Einblasdämmung

Wir als zertifizierter Fachbetrieb für Einblasdämmung möchten Ihnen die Dämmeigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten rund um die Wärmedämmung hier näherbringen.

 

Die Wärmedämmung verbessert das Raumklima sofort.

Im Sommer deutlich angenehmer und im Winter Heizkosten schonender.

Die Dämmmaßnahmen haben Sie in der Regel innerhalb eines Jahrzehntes amortisiert. Das Verbauen der Wärmedämmung erfolgt ausschließlich nach der EneV oder nach Kfw. Kondenswasser und infolge Schimmelbildung gibt es bei uns nicht!

Wir dämmen Zwischensparren, Geschossdecken, Wände und auch Sonderbauteile mit verschiedenen Dämmstoffgranulaten im Einblasverfahren (Cellulose, Steinwolle und Glaswolle) und mit herkömmlicher Mineralwolle.

Alle unsere verbauten Dämmstoffe bieten einen hervorragenden Hitze und Kälteschutz, sowie Schall und Brandschutz.

 

Nachträgliche Dämmung in Dachschrägen:

 

Zur nachträglichen Dämmung von Dachschrägen verwenden wir das Dämmsackverfahren, der in die Dachschräge eingelassen wird.

Anschließend wird dieser mit Dämmstoffen verfüllt.

Der Dämmsack besteht auf der einen Seite aus einer Unterspannbahn und auf der anderer aus einer Dampfbremse.

Geschossdeckendämmung:

Bei der obersten Geschossdecke wird vor ab das gesamte Geschoss mit einer Dampfsperre versehen und an Wandanschlüssen und Bauteilen mit speziellen Kleber luftdicht isoliert.

Die Dämmflocken werden mit Druck in Gefache geblasen und passen sich jeder Form exakt an, so werden die verstecktesten Winkeln lückenlos gedämmt.

Zugerscheinungen sind dank der fugen frei eingeblasenen Wärmedämmebene ausgeschlossen.

Es wird unterschieden, ob begehbar oder nicht begehbar. 

Bei geschossen, wo bereits eine Dielenverschalung verlegt ist, wir zwei bis drei Dielen entfernt und die Dämmung wir in den Hohlraum eingeblasen.

Jeder Dämmstoff ist anders und hat Vor- und Nachteile.

Fragen Sie uns was die beste Wärmedämmung für Ihr Anliegen ist.